Nikita Bergmann in Aktion

SG Bamberg mit zwei Titeln bei Bayerischer Jahrgangsmeisterschaft

Würzburg / Bamberg – Bei den Bayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften im Schwimmen gingen dieses Jahr in Würzburg auch fünf Schwimmerinnen der SG Bamberg an den Start. Bei einem starken Teilnehmerfeld gelang es Nikita Bergmann in ihrer Paradedisziplin Brust gleich zwei Bayerische Meister- und einein Vizemeistertitel zu erringen.

Brustspezialistin Nikita Bergmann wird bayerische Meisterin

Als erste Aktive der SG Bamberg ging die 14-jährige Nikita Bergmann (2005) – Finalteilnehmerin bei den Deutschen Jahrgangansmeisterschaften – an den Start. Über die 50m Brust sprintete sie in 34,85 Sekunden zur Goldmedaille und bescherte der SG Bamberg unter Leitung von Cheftrainer Tushar Sikdar einen sehr guten Start. Auch über 200m Brust setzte sie sich gegen ihre Konkurrenz durch und schlug in 2:45,70 Minuten als Erste in ihrem Jahrgang an. Über 100m Brust schließlich Mal belohnte sie sich  in 1:18,08 Minuten mit der Silbermedaille. Die 50m Freistil sowie die 200m Lagen schwamm sie jeweils eine neue Bestzeit.

Die zweite Brustschwimmerin im Bunde, Leila Jafoui (2004), verpasste nach einem starken Rennen über 100m Brust (1:21,02 Min.) mit Rang vier das Treppchen nur knapp, war mit ihrer neuen Bestzeit dennoch sehr zufrieden. Über 50m Brust schlug sie in einer Zeit von 37,02 Sekunden als Sechste an.

Josefin Krefft (2007) ging über 100m und 200m Freistil an den Start. Die jüngste Teilnehmerin der SG Bamberg qualifizierte sich zum ersten Mal für die Bayerischen Meisterschaften – schwamm allerdings in dieser Saison auch schon im Jahrgangsfinale der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. In Würzburg verpasste sie über die 100m Freistil eine Medaille nur knapp. In 1:05,12 Minuten erreichte sie mit einer neuen Bestzeit den sehr guten vierten Platz. Über die doppelte Distanz belohnte sie sich ebenfalls mit einer neuen Bestzeit (2:25,32 Min.) und Rang Neun.

Schmetterlingspezialistin Maja Lehner (2003) rundete eine durchwachsene Saison über 100m Schmetterling mit dem sechsten Platz in 1:15,85 Minuten ab. Über 50m Schmetterling (33,66 Sek.) und 100m Freistil (1:06,79 Min.) sicherte sie sich jeweils Rang zehn.

Dinah Egelseer (2002) – die letzte Schwimmerin aus dem Bamberger Quintett – erschwamm sich trotz Trainingsrückstand über 100m Rücken (1:13,47 Min.) den achten Platz. Über 100m Freistil sowie 200m Lagen verpasste sie die Top Ten nur knapp und wurde elfte in ihrem Jahrgang.

bdo